Bergwanderwege

   Bietschhornhütte (ab Blatten)

Lohnende Wanderung von Blatten zur Bietschhornhütte.

KonditionTechnikErfahrungLandschaft
Bietschhornhütte
BietschhornhütteBild: Lötschental Tourismus
Bietschhornhütte
BietschhornhütteBild: Lötschental Tourismus
Auf dem Weg zur Bietschhornhütte
Auf dem Weg zur BietschhornhütteBild: Lötschental Tourismus
Bietschhornhütte
BietschhornhütteBild: Lötschental Tourismus
aussichtsreichaussichtsreichgeologische Highlightsgeologische HighlightsEinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeitbotanische Highlightsbotanische Highlights
Höhenprofil

Beste Jahreszeit

janfebmaraprmayjunjulaugsepoctnovdec

Wegbeschreibung

 

In Blatten zweigt kurz nach der Post der Weg zur Bietschhornhütte ab. Über die ansteigenden Wiesen von Brunnmatte erreichen Sie den Schutzwall beim Birchbach. Etwas absteigend zum Birchbach, um über Steine (je nach Wasserstand etwas heikel) das andere Ufer zu erreichen. Der Weg quert in leichtem auf und ab durch den Wald und mündet auf knapp 1700 m in den Weg von Ried ein. Im Zickzack durch den Nästwald hoch. Auf der Höhe von 1960 m überqueren Sie den Nestbach (ausserhalb der Bewartungssaison ist die Brücke entfernt). Ungefähr bei Pkt. 2000 m mündet rechterhand der Weg von Wiler ein. Sie verlassen nun allmählich die Waldgrenze und steigen auf recht steilem Pfad über ein Geröllfeld hoch. Bei 2280 m beginnt die steile Traverse nach Westen Richtung Howitzgrat, den man bei Pkt. 2415 m auf einer schönen Grasterrasse erreicht. Von hier haben Sie einen fast vollständigen Überblick über das gesamte Lötschental. Gegenüber sehen Sie den Weiler Weissenried und die Lawinenspur des Winters 1998/99. Nun weiter der Westflanke des Howitzgrates entlang über ein paar kurze Felsstufen, die mit Ketten und Fixseilen gesichert sind. Zum Schluss über eine alte Moräne zur Hütte hochsteigen.

Hier werden Sie mit einer herrlichen Aussicht für den anstrengenden Aufstieg belohnt: Breithorn, Tschingelhorn, Petersgrat, Hockenhorn, Balmhorn, Torrenthorn, ja sogar die Westecke des Montblanc-Gebiets können Sie entdecken. Und natürlich ist das Bietschhorn zum Greifen nah. In der urchigen Bietschhornhütte können Sie sich für den Abstieg mit Speis und Trank stärken. Selbstverständlich können Sie hier auch übernachten .  

Weitere Infos / Links

Sicherheitshinweise
Tipps des Autors
Weitere Infos / Links
Öffentliche Verkehrsmittel
Parken
Anreise

Quelle

Diese Tour wird präsentiert von: Lötschental Marketing AG, Author: Lötschental Marketing AG

Weiterführende Links

Dokumente

Tour als PDF speichernKML-Datei downloadenGPX-Datei downloaden
outdooractive
Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.