Peter Tscherrig Anenhütte 2358m

Exklusivste Berghütte der schweizer Alpen - Wandern - Touren - Wellness - Seminare - Frische einheimische Spezialitäten und auserlesene Weine - Einzigartiger Genuss in einer grandiosen Gletscherwelt --- Die Anenhütte hoch über dem Lötschental gilt als die exklusivste alpine Berghütte der Alpen. Nachdem die ursprüngliche Anenhütte durch eine Staublawine zerstört worden ist, hat Bergführer und Ingenieur Peter Tscherrig die neue Anenhütte, die Peter Tscherrig Anenhütte erbaut. Dies in der Absicht, Jung und Alt, und all diejenigen die Freude an der Natur und der Bergwelt haben, zu erholsamen und wohltuenden Stunden inmitten der faszinierenden Bergwelt einzuladen. Alpinisten, Wanderer und Familien sollen sich gleichermassen wohlfühlen auf der Anenhütte. Dank einem eigenen Wasserkraftwerk ist die Anenhütte 100 % autark und hat dadurch die Möglichkeit ihren Gästen einen gekonnten Mix aus Berghütte und Hotelservice zu bieten. Hinter der strengen und geradlinigen Architektur verbirgt sich im Innern Wärme und Wohlbefinden. Das Hüttenteam empfängt die Gäste mit viel Enthusiasmus und Elan und verwöhnt sie mit regionaler Küche. Die auserlesenen Walliserweine auf der Anenhütte sind inzwischen weitherum bekannt. Wandern, Touren, Bergsteigen, Klettern und Strahlen (besonders bei Kindern sehr beliebt) sind die Angebote im Sommer. Im Winter gilt die Anenhütte als Geheimtipp für Schneeschuhtouren und Skitouren für Anfänger und Könner. Wellness , Seminare , Familien- Gruppen- und Firmenanlässe runden unser Angebot ab. Auf der Anenhütte gibt es fast alles. Fernsehen, Natelempfang usw. Da wir aber eine alpine Berghütte sind, steht dies bewusst nur Seminargästen zur Verfügung, denn bei uns kommt das Entdecken und Erleben der Schönheit der Natur an erster Stelle. Unsere Unterhaltung und Genuss ist die unglaubliche Vielfalt der Natur mit ihren Gletschern, den imposanten Steinböcken oder verpielten Murmeltieren und ihrer abwechslungsreichen fragilen Bergflora. Am Abend, ohne Natel, ohne PC bleibt endlich wieder einmal Zeit um miteinander zu reden, zu lachen oder für ein "Eile mit Weile". Wir sprechen deutsch, englisch und französisch.

Amenities

Huts, Hotel

Infos for arrival (Check-In)

ANREISEMÖGLICHKEITEN IM WINTER --- Anreise mit Bahn/Postauto bis Blatten - Bahnhof Gampel/Steg (SBB) oder Bahnhof Goppenstein gibt es Postautoverbindungen bis Blatten --- Anreise mit Privatauto bis Blatten - Vom Rhonetal oder nach dem Autoverlad Kandersteg/Goppenstein in 15 Fahrminuten von Goppenstein bis Blatten - Aufstieg mit Tourenski und Schneeschuhen ab Blatten. Von Blatten bis Fafleralp entlang des Winterwanderweges. In der Talmitte bis zur Langbrücke. Ab Langbrücke ist der Zustieg mit roten Stangen lose markiert. Aufstiegszeit von Blatten bis Anenhütte, 3 - 4 Stunden --- Jungfraujoch - Lötschenlücke - Anenhütte: Sind die Verhältnisse gut kann man rechts vom Langgletscher direkt zur Anenhütte fahren. Ansonsten ist ein Aufstieg von 30 Minuten zum Turbinenhaus (Antenne sichtbar) zur Anenhütte ideal --- Helikopter - Landeplatz Langgletscher - Anenhütte: Sie können mit dem Heli zum bewilligten Gebirgslandeplatz Langgletscher fliegen. Hier werden Sie abgeholt und zur Anenhütte geführt. Der Aufstieg mit Schneeschuhen oder Tourenskis dauert 30 Minuten --- ALPENRUNDFLUG UND HÜTTENZAUBER: Ab Basis Gampel-Langgletscher: mit Air Glaciers - Ab Basis Lauterbrunnen-Langgletscher: mit Air Glaciers WALLIS ab Sion oder Gampel oder Goppenstein(Mittal); mit Air Glaciers BERNER OBERLAND: Abflug ab Lauterbrunnen, Saanen-Gstaad - Auf Anfrage können wir von der Anenhütte den Flug zum Langgletscher/Anenhütte für Sie organisieren. Rufen Sie uns an: +41 (0) 79 864 66 44. Anfragen betreffend Tourenverhältnisse: Peter Tscherrig, Bergführer: Tel +41 (0) 79 864 66 44 ANREISEMÖGLICHKEITEN IM SOMMER: Wanderwege und Zustiege ab Fafleralp zur Anenhütte: Ab Fafleralp erreichen Sie über gut markierte und sichere Wanderwege oder gesicherte Zustiege die Anenhütte - Es gibt 4 Möglichkeiten - 1. Aufstieg über Grund/Grundsee: 2 Std. Ab dem Parkplatz Fafleralp laufen Sie direkt taleinwärts. Nach 150m überqueren Sie den Fluss Lonza und steigen über Grund hinauf bis Sie nach einer Stunde erneut die Lonza überqueren. Nun beginnt es allmählich anzusteigen und erreichen bequem nach 2 Std die Anenhütte - 2.Aufstieg über Guggistafel/Guggisee: 2.5 Std: Ab dem Parkplatz Fafleralp laufen Sie vorbei am Kiosk in Richtung Inneres Faflertal. Nach 300m steigt der Weg rechts hoch zum Guggistafel und vorbei am Guggisee. Nach 1.5 Std überquert man den Jegibach und wandert leicht ansteigend hinauf zur Anenhütte - 3. Aufstieg über den Gletschererlebnisweg: 3 Std Bergführer und Hüttenwart Peter Tscherrig hat im Frühsommer 2013 einen neuen Weg erkundet und in einer "Anpackerwoche" mit vielen freiwilligen Helfern gebaut. Der neue Weg führt über Grund. Nach einer Stunde ab Fafleralp überquert man die Lonza und nach einer weiteren halben Stunde in Richtung Anenhütte zeigt ein blauer Wegweiser nach Gletschertor/Anenhütte. Über Moränen vorbei am Gletschertor erreicht man die neue Brücke über den Anenbach. Ab hier zeugen die Spuren der Gletscher über ihre Vergangenheit. Gletscherschliff und Gletschermühlen und eine einzigartige Berg- und Gletscherkulisse begleiten uns hinauf bis zur Anenhütte. Der neue Gletschererlebnisweg ist ein alpiner Wanderweg. Der Weg ist sehr gut markiert und ausgebaut. Jedoch muss man genug trittsicher sein. Bei Regen, Schnee und Gewitter ist dieser Weg nicht empfohlen - 4.ROCK METAL CLIMBING: 3.5 Std. Man wählt den Weg über Grundsee, über die Lonzabrücke bis zum blauen Wegweiser "Gletschertor-Anenhütte". Kurz vor dem Anenbach befindet sich links an einer Felswand des Rock Metal Climbing. Dieser Aufstieg ist auch für Einsteiger möglich. Bitte dringend alle Sicherheitsanweisungen beachten. Zeitplanung: Fafleralp bis Einstieg: 2.0 Std, Einstieg bis Anenhütte: 1.5 Std, 300 Höhenmeter. Bestens mit Stahlbügeln und Stahlseilen abgesichert. Einmalige Kulisse über festen grauroten Gneis direkt zur Anenhütte --- Empfehlung: FÜR GEMÜTLICHE GENIESSER: Aufstieg über Grundsee 2h - Abstieg über Guggisee 2h; FÜR SPORTLICHE GENIESSER: Aufstieg über Grundsee/Gletschertor neuer Gletschererlebnisweg 3h - Abstieg über Guggisee 2h; FÜR SPORTLER DIE ES OBEN AUCH GENIESSEN: Aufstieg über ROCK METAL CLIMBING neuer Felsaufstieg 3.5h - Abstieg über Guggisee 2h --- Helikopter - Landeplatz Langgletscher - Anenhütte: Sie können mit dem Heli zum bewilligten Gebirgslandeplatz fliegen, hier werden Sie abgholt und auf einem markierten Weg zur Anenhütte geführt. Aufstiegsdauer zur Anenhütte beträgt 30 Minuten: AB BASIS GAMPEL-LANGGLETSCHER (Air Glaciers); AB BASIS LAUTERBRUNNEN-LANGGLETSCHER (Air Glaciers). Auf Anfrage können wir von der Anenhütte den Flug zum Langgletscher/Anenhütte für Sie organisieren. Rufen Sie uns an: +41 (0) 79 864 66 44 Anfragen betreffend Tourenverhältnisse. Peter Tscherrig, Bergführer: Tel. +41 (0) 79 864 66 44

Conditions/Extras

Aktivitäten Rund um die Anenhütte: (siehe auch www.anenhuette.ch) - Peter Tscherrig, dipl. Berg- und Skiführer UIAGM, bietet Touren im Winter wie im Sommer an. - Klettergärten - Jegichnubel: Gut eingerichtete Kletterroute mit herrlicher Aussicht - Felsaufstieg (Familienklettersteig) - Strahlen (Kristallsuche): Spass für die ganze Familie - Bezüglich Materialmiete erkundigen Sie sich bitte auf der Anenhütte (tel: +41(0)79 864 66 44) Willkommen auf der Anenhütte Damit Ihr Aufenthalt für Sie und Ihre Mitgäste zu einem angenehmen Erlebnis wird, bitten wir Sie folgende Gepflogenheiten zu beachten: Material: Ski und Stöcke draussen beim Brunnen einstecken, Schneeschuhe im Schuhraum abstellen, Seil, Pickel und Steigfelle im Trocknungsraum deponieren Schuhe: Schuhwärmer stehen für Sie im Schuhraum zur Verfügung. Nur mit Hüttenschuhen (Hütten - Crocs vorhanden) in die Obergeschosse und Schlafräume treten Nasse Kleider: Im Untergeschoss im Trocknungsraum aufhängen Schlafplätze: Sind die Kleider aufgehängt und die übrigen Sachen im Rucksack verstaut, so hat auch der Bettnachbar genügend Raum Störungen: Vermeiden Sie Lärm und Licht zu den Schlafenszeiten. Packen des Rucksack es am Vorabend und sparsamer Umgang mit der Taschenlampe schonen Ihre Nerven und diejenigen Ihrer Zimmermitbewohner Duschen: Ein Duschtuch und ein Jeton sind im Übernachtungspreis enthalten. Gönnen Sie sich eine erfrischende Dusche vor dem Abendessen Sauna und Whirlpool: Auf Voranmeldung Mahlzeiten: Fixe Essenszeiten Frühstück: 07.00 - 08.00 Uhr, früher auf Anfrage Nachtessen: 18.30 Uhr Konsumation: Ihre Bestellung erfolgt in der Hütte am Buffet. Eine aufgeräumte Hütte ist viel gemütlicher und ein Vorbild für nachfolgende Besucher. Erfahrene Hüttenbesucher "outen" sich durch Abräumen des Geschirrs und Abwischen des Tisches Marschtee und Lunch: Vorbestellung und Abgabe der Thermosflaschen am Vorabend Ausgabe am Morgen am Buffet von 07.30 - 08.30 Uhr Picknick in den Zimmern, im Aufenthaltsraum und auf der Terrasse ist untersagtCheck - Out: Bis 09.00 Uhr am Buffet Bezahlung: Übernachtung und Halbpension sind vor der Abreise zu bezahlen. Kreditkarten werden akzeptiert. Bezahlung in EUR ist möglich, das Wechselgeld erfolgt in CHF Abfall: Es ist üblich, dass man den eigenen Abfall wieder ins Tal mitnimmt Hunde: Für Hunde gibt es in der Hütte keine Übernachtungsmöglichkeiten Rauchverbot in der ganzen Hütte Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf der Anenhütte

Book now
Peter Tscherrig Anenhütte 2358m
In der Ana
3919 Fafleralp (Lötschental)
+41 (0)79 864 66 44
//www.anenhuette.ch...
info@anenhuette.ch
Book now