Bergwanderwege

   Uisters Tal

Traumhafte Wanderung durchs Uister Tal zum wildromantischen Blauseeli.
KonditionTechnikErfahrungLandschaft
Uisters Tal
Uisters TalBild: Lötschental Tourismus
Uisters Tal
Uisters TalBild: Lötschental Tourismus
Blauseeli
BlauseeliBild: Lötschental Marketing AG
aussichtsreichaussichtsreichgeologische Highlightsgeologische Highlightsfaunistische Highlightsfaunistische HighlightsGeheimtippGeheimtippEinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeitbotanische Highlightsbotanische Highlights
Höhenprofil

Beste Jahreszeit

janfebmaraprmayjunjulaugsepoctnovdec

Wegbeschreibung

Das Uister Tal ist ein typisches „Hängetal“, wie es im Lötschental in regelmässigen Abständen anzutreffen ist. Sie heissen „Hängetaler“ weil sich ihre Talböden ohne Fortsetzung weit über dem tieferen Haupttal wie in Luft auflösen. Stärken sie sich im Hotel Fafleralp oder am Kiosk Fafleralp, damit Sie die Höhendifferenz von 805 Meter ohne Probleme schaffen, denn auf der Strecke gibt es sonst keine Verpflegungsmöglichkeiten mehr. Ab der Fafleralp, vorbei am Faflersee dem Lötschentaler Höhenweg folgen, dann nach ca. 500 Metern beim Talbach rechts abbiegen und in nördlicher Richtung ins Uister Faflertal wandern. Zuhinterst wird der Weg zunehmend steiler und stellt höhere Ansprüche an Orientierung und Kondition. Der Aufstieg lohnt sich: Im Gesteinsschutt blüht das zart-violette Alpen Leinkraut und oben fliesst in kleinen Runsen Schmelzwasser ins türkisfarbene Blauseeli. Nehmen Sie Platz auf den vom Gletscher glatt polierten Granitfelsen und geniessen Sie die Aussicht, Sie haben es verdient!

Für den Rückweg auf gleicher Strecke rechnen Sie ca. weitere 1h 35min ein.

Weitere Infos / Links

Sicherheitshinweise
Öffentliche Verkehrsmittel
Parken
Anreise

Quelle

Diese Tour wird präsentiert von: Lötschental Marketing AG

Weiterführende Links

Dokumente

Tour als PDF speichernKML-Datei downloadenGPX-Datei downloaden
outdooractive
Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.