Die Walserwoche vom 2. - 5. September 2019

Dem 20. Internationalen Walsertreffen 2019 geht die Walserwoche voran. Täglich finden in einem Dorf des Lötschentals Veranstaltungen zu verschiedenen Themen statt. Die einzelnen Anlässe decken eine breite Fülle an geschichtlichen, kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und sprachlichen Fragen zum Lötschental einerseits und zum Walsertum andererseits ab. Die Themenanlässe werden von Musikvorträgen umrandet.

Programm

Montag, 2. September 2019: Schutzmassnahmen
In Blatten werden die Schutzmassnahmen thematisiert. Am Vormittag findet für die Teilnehmenden eine Dorfführung statt (Säge, Mühle, Walche). Nach dem Mittagessen findet eine Wanderung auf dem Besinnungsweg zum Wallfahrtsort Kühmatt statt. Im Rahmen dieser Wanderung werden am Beispiel von Lawinen und Murgängen die Schutzmassnahmen gegen diese Naturgefahren präsentiert. Einzig diese Schutzmassnahmen erlaubten in einzelnen Teilen des Lötschentals die ganzjährige Besiedlung. Um 18.00 Uhr Apéro und „hängärtu äm Walsärwagn“.

Dienstag, 3. September 2019: Wasserkraft
In Ferden wird am Vormittag der Brauch der seit dem 14. Jahrhundert bestehenden Osterspende den Teilnehmenden vermittelt. Nach dem Mittagessen erfolgt eine Dorfführung zum Thema „800 Jahre Baugeschichte“. Danach steht das „weisse Gold“, die Wasserkraft im Lötschental anhand des Beispiels Ferden, im Zentrum. Um 18.00 Uhr erneut Apéro und „hängärtu äm Walsärwagn“.

Mittwoch, 4. September 2019: Religiöses Brauchtum
Das religiöse Brauchtum im Lötschental wird am Beispiel der Gemeinde Kippel thematisiert. Kippel bildete während Jahrhunderten das kirchliche Zentrum und Sitz des Priors des Lötschentals. Der Kirchenschatz in Kippel ist ein einzigartiges und eindrückliches Beispiel dafür. Nach dem Mittagessen findet eine Dorfführung im eng verschlungenen Dorfkern statt, gefolgt von einer Besichtigung von „Kunst und Kultur im Schtadl“ sowie des Lötschentaler Museums, gefolgt vom Apéro und „hängärtu äm Walsärwagn“.

Donnerstag, 5. September 2019: Weltliches Brauchtum
In Wiler wird das weltliche Brauchtum des Lötschentals präsentiert, verbunden mit einem Besuch der blauen Stube, einer Erlebniswelt rund um das Thema Lötschentaler Fasnacht mit ihren Tschäggättä. Im Anschluss geht es mit der Luftseilbahn hoch auf die Lauchernalp, wo die Tourismusentwicklung des Lötschentals zur Debatte steht.
Am späteren Nachmittag  finden zum Abschluss der Walserwoche im World Nature Forum in Naters Referate zu den Themen «Sprache der Walser?» sowie «Wohnten die Walser in der Wildnis? Eine Bündner Geschichte von 1742» statt.
Der Abschluss bildet wiederum der Apéro und „hängärtu äm Walsärwagn“.

Pauschale Walserwoche

In der Pauschale sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • 5 x Übernachtungen (So - Fr) inkl. Frühstück und Taxen.
  • 3 x Abendessen in Ihrem Hotel
  • 2 x kulinarischer Ausflug am Abend mit Abendessen
  • 4 x Mittags-Lunches an den Durchführungstagen
  • Teilnahme an den jeweiligen Programmen während dem ganzen Tag
  • Transport mit dem ÖV zu den Programmpunkten (ausgenommen Fahrt nach Naters)
  • Begleitung während den Tagesprogrammen

 

Information und Reservation über Infostelle Lötschental unter info@loetschental.ch oder direkt telefonisch beim Hotel Ihrer Wahl

Hotel Preis Tel.
Silencehotel Edelweis*** CHF 762.00 +41 (0) 27 939 13 63
Hotel Bietschhorn* CHF 662.00 +41 (0) 27 939 18 18
Hotel Breithorn CHF 721.00 +41 (0) 27 939 14 66
Genusshotel Nest- und Bietschhorn CHF 736.00 +41 (0) 27 939 11 06
Hotel Fafleralp*** CHF 771.00 +41 (0) 27 939 14 51

Die aufgeführten Preise gelten im DZ pro Person.
Einzelzimmerzuschlag CHF 35.00  pro Tag

Zurück