Herzlich Willkommen im Lötschental

- dem magischen Tal

Das Lötschental ist ein typisches alpines Tal, das eingebettet zwischen den Berner und Walliser Alpen liegt. Das markante, weit herum sichtbare Bietschhorn ist mit einer Höhe von 3‘934 m der Hauptberg des Lötschentals und gehört seit 2001 zum Gebiet des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch. Das Tal ist in etwa 30 km lang und ist somit das grösste der nördlich der Rhone abzweigenden Walliser Seitentäler. Imposante Bergspitzen scheinen mit ihren lärchenbewachsenen Ausläufern die Dörfer in ihren Armen zu halten. Idyllisch fügen sich die touristischen Einrichtungen in die heimelige Architektur ein. Rauschende Bäche und stille Seen setzen Akzente.

 

UNESCO Welterbe

Imposante Bergketten, urige Täler und das grösste zusammenhängend vergletscherte Gebiet der Alpen - für die UNESCO war klar: Dies ist ein Welterbe von...
Lötschenpass Lötschenpass

Lötschenpass

Geschichte

Das Lötschental war lange Zeit verkehrstechnisch nicht erschlossen. Der Lötschenpass diente damals als wichtigster Übergang und Handelsroute zwischen Bern und Wallis...

Kultur

Das Lötschental ist weit herum bekannt als ein Tal mit gelebtem Brauchtum und reichem kulturellen Hintergrund. Dies hat seine Wurzeln in der Abgeschiedenheit des Tals...

Ihre Feriendestination

Das Lötschental hat touristisch einiges zu bieten: Im Winter erfreuen sich die Gäste am äusserst schneesicheren Skigebiet Lauchernalp. Das sonnige Wintersportparadies...